top of page

© 2023   |  Alle Rechte vorbehalten

Bündnis nachhaltiges Wirtschaften Pfaffenhofen (BNWP)


c/o Team pro Kuglhof 2 

Luitpoldstraße 2a

85276 Pfaffenhofen

info@bnwp-paf.de

  • Instagram
  • Facebook
  • Youtube

Es liegt in Ihrer Hand!

Für ein starkes und lebenswertes Pfaffenhofen mit Kuglhof 2 – kein Stillstand um jeden Preis!


Pfaffenhofen ist heute eine starke und lebenswerte Stadt die sich ihre eigene Identität bewahren konnte.


Wir von der SPD setzen uns dafür ein, dass dies auch in Zukunft so bleibt.


Das Wachstum in ganz Oberbayern bedeutet auch für Pfaffenhofen Veränderungen und Anpassungen. Wir wollen jedoch kein ungebremstes Wachstum, sondern eine nachhaltige, soziale und zukunftsorientierte Stadtentwicklung, die allen Bürgerinnen und Bürgern zugutekommt.


Bis heute ist uns das im direkten Vergleich zur Region auch gelungen.


Im Jahr 2022 lag beispielsweise unser Bevölkerungswachstum erneut unter der Marke von einem Prozent. Diese Obergrenze haben wir uns für ein verträgliches Wachstum gesetzt, das unsere Stadt nicht überfordert.


Zugleich konnten wir aber auch die Anzahl der lokalen Arbeitsplätze steigern.


Wir dürfen auch in Zukunft nicht stehenbleiben!


Lassen Sie uns gemeinsam unsere Stadt mit starker eigener Identität weiterentwickeln, um den Anforderungen der Zukunft gewachsen zu sein.


Bitte lassen Sie sich keine Milchmädchenrechnung auftischen!


Kuglhof 2 nimmt 0,38 km² von 92,63 km² des gesamten Gemeindegebietes in Anspruch. Das ist ein Anteil von 0,4 %.


Wenn wir auf Kuglhof 2 verzichten würden, dann würde das keineswegs regionale Flächenersparnis bedeutet. Denn diese Fläche würde dann nur wenige Kilometer entfernt in Anspruch genommen werden. Aber dann ohne besondere Nachhaltigkeitsstandards und ohne Mehrwert für unser Pfaffenhofen.


Kaum vorstellbar: Eine Vollbremsung der Gewerbeentwicklung wäre der erste Schritt auf dem Weg zur Schlafstadt im Großraum München.


Bitte lassen Sie das nicht zu!


Wir brauchen die Unterstützung jedes einzelnen aber auch eine starke Wirtschaft, die Arbeitsplätze und Steuereinnahmen schafft.


Denn lokale Arbeitsplätze bedeuten weniger Pendeln, mehr Work-Life-Balance, mehr Lebensqualität.


Schließlich macht die Gewerbesteuer rund 30 Prozent unserer städtischen Einnahmen aus und ermöglicht uns, viele wichtige Projekte für die Menschen in Pfaffenhofen zu finanzieren – von guten Kitas über das Freibad und das Eisstadion bis hin zum neuen Gerolsbad, dem Kultursommer und dem kostenlosen Stadtbus.


Also doch besser ein Gewerbe- und Industriegebiet mit hohem Anspruch bei uns, als kein Gewerbegebiet und eine Schwächung unserer Stadt.


Wenn nicht dort, wo dann?


Kuglhof 2 liegt hinsichtlich der Verkehrsanbindung zur Autobahn und außerhalb der Kernstadt einfach ideal. Es gibt im gesamten Stadtgebiet keine bessere Lage für ein Gewerbe- und Industriegebiet.


Ein besseres Gewerbegebiet ist möglich!


Deshalb setzen wir uns für ein neues zukunftsorientiertes Gewerbe- und Industriegebiet ein – eines, das Tradition und Innovation vereint und höchste ökologische und nachhaltige Maßstäbe setzt. Kuglhof 2 bietet eine Chance, unsere Stadt zu stärken, neue Arbeits- und Ausbildungsplätze in innovativen Branchen zu schaffen und Platz für unsere Traditionsbetriebe wie Müllerbräu, Schelle oder Daiichi Sankyo zu schaffen.


Durch die Verlagerung von Firmen aus der Kernstadt entsteht auch neuer Raum für bezahlbaren Wohnraum für Ortsansässige.


Und nicht zuletzt kann die Entwicklung von Kuglhof 2 den Bau der Südumgehung beschleunigen und damit eine Verkehrsentlastung für die ganze Stadt bringen.


Keine Groß-Logistiker. Keine Schwerindustrie.


Naturnah, nachhaltig und ästhetisch – diese Begriffe klingen nicht typisch für ein Gewerbegebiet, wie man es üblicherweise kennt.


100 % saubere Energie, naturnahe Aussenbereiche, Klima- und Artenschutzmaßnahmen, Recyclingbaustoffe, ästhetische Bauweise - durch Bebauungsplan und städtebauliche Verträge werden wir nicht nur das Nachhaltigkeitskonzept verbindlich festsetzen, sondern auch unmittelbar Einfluss auf die Art der anzusiedelnden Betriebe nehmen. Exemplarisch sei hier das ausdrückliche Verbot von Logistikbetrieben genannt, die bei hohem Flächenverbrauch und Verkehrsaufkommen geringe Wertschöpfung bieten.


Pfaffenhofen verpflichtet. Garantiert!


Eine übergroße Mehrheit des Stadtrates - vertreten durch die vier Fraktionen, GRÜNE, CSU, SPD und FW, bekräftigen gemeinsam die verbindliche Sicherstellung der Nachhaltigkeitsaspekte bei der Entwicklung von Kuglhof 2.



Mit Ihrer Unterstützung hat Pfaffenhofen schon vieles geschafft.


Falls Sie also noch nicht abgestimmt haben, bitten wir gemeinsam um Ihre Stimme und Ihr Vertrauen für ein starkes und lebenswertes Pfaffenhofen – JA zur Zukunft heißt JA zu Kuglhof 2.


Herzliche Grüße

Markus Käser

Manuel Hummler

Magdalena Stemmer

Adolf Lohwasser

für den SPD Vorstand Pfaffenhofen


留言


bottom of page